Gambara

Zum vorherigen Beitrag BAND 83: Gambara Der italienische Edelmann Graf Andrea Marcosini schlendert abends durchs Palais Royal. Erst durch die Verfilmung von Verlorene Illusionen hat man begriffen, dass es sich dabei um die Anlage nördlich des Louvre handelt, die heute den Staatsrat und die Comédie-Française beherbergt. Damals war es allerdings das Zentrum des Nachtlebens, frei … Gambara weiterlesen

Ein Drama am Ufer des Meeres

Zum vorherigen Beitrag Die Balzac-Ära neigt sich dem Ende zu. Man hat ursprünglich etwa dreihundert Tage für die Lektüre der Comédie humaine veranschlagt, inzwischen zeichnet sich ab, dass man ein ganzes Jahr dafür brauchen wird. Das liegt daran, dass man nicht kontinuierlich fünfzig Seiten pro Tag lesen konnte. Manche Erzählungen waren kürzer als fünfzig Seiten, … Ein Drama am Ufer des Meeres weiterlesen

Die Marana, Teil I

Zum vorherigen Beitrag BAND 81: Die Marana, S. 1 – 43 Nachdem man tagelang das grässliche Buch der Mystik über sich ergehen lassen musste, kommt endlich wieder eine vielversprechende Erzählung, die während Napoleons Krieg in Spanien spielt. Tarragona wurde gerade eingenommen, die Franzosen stürmen die Stadt zur Plünderung. Zwei ihrer Offiziere tun sich dabei besonders … Die Marana, Teil I weiterlesen