Tante Lisbeth, Teil IX

Zum vorherigen Beitrag BAND 55: Tante Lisbeth, S. 385 – 433 Allen Vorhaltungen ihrer Mutter zum Trotz entscheidet sich Hortense für den einzig vernünftigen Weg: Als sie ihren Mann beim Fremdgehen erwischt, verlässt sie ihn augenblicklich. Man ist ja genervt von der netz-feministischen Beschwörung des modernen Patriarchats, doch wenn man die Reaktion von Hortenses Vater, … Tante Lisbeth, Teil IX weiterlesen

Tante Lisbeth, Teil VII

Zum vorherigen Beitrag Der Freitag war ein aufregender Tag. Bei einem Telefonat sollte sich entscheiden, ob man bei einer Literaturagentur unter Vertrag genommen wird. Man bemüht sich seit knapp sechs Jahren darum, hat während dieses Zeitraums alle Formen der Ablehnung erfahren. Von der kollegialen Arbeit an einem Romanprojekt, für das dann letztendlich doch keine Vertretung … Tante Lisbeth, Teil VII weiterlesen

Tante Lisbeth, Teil III

Zum vorherigen Beitrag BAND 55: Tante Lisbeth, S. 91 – 130 Man erfährt, wie es zu der merkwürdigen Beziehung zwischen Lisbeth und dem polnischen Emigranten Wenzeslaus Steinbock gekommen ist. Er ist nämlich ihr Nachbar und wollte sich wegen seiner Armut umbringen (mit Kohlegas, der beliebtesten Selbstmordmethode bei Balzac). Lisbeth hat ihn ohne sein Einverständnis gerettet … Tante Lisbeth, Teil III weiterlesen