Verlorene Illusionen, Teil I

Zum vorherigen Beitrag Man ist ja bekannt dafür, immer ruhig und geduldig, mehr Beobachter und Zuhörer, als Agitator zu sein. Wenn dann aber die cholerische Veranlagung des Vaters mal in Wallung gebracht wird, steht der Dachstuhl so richtig in Flammen.Der Broterwerb, dem man nachgeht, ist im Grunde eine meditative Tätigkeit, die perfekte Einstimmung aufs Schreiben. … Verlorene Illusionen, Teil I weiterlesen

Eugenie Grandet, Teil I

Zum vorherigen Beitrag BAND 30: Eugenie Grandet, S. 1 – 50 Neuer Roman, neues Glück. Dieser spielt in der Provinzstadt Saumur und handelt vom vermutlich größten Geizkragen der Comédie humaine, dem Böttchermeister Grandet. Als Kriegsgewinnler der Revolutionstage hat er sich zum Großgrundbesitzer aufgeschwungen, in der von Neugier und gossip beherrschten Stadt schätzt man sein Vermögen … Eugenie Grandet, Teil I weiterlesen